Überblick

NEXT100 ist ein par­ti­zi­pa­ti­ves Pro­jekt­vor­ha­ben für das Bau­haus Jubi­lä­ums­jahr 2019 in Wei­mar. Eine kura­tier­te Rei­he von Kol­la­bo­ra­ti­ons­for­ma­ten und Ver­an­stal­tun­gen macht ein künst­le­risch-/ge­stal­te­ri­sches Milieu sicht­bar und erfahr­bar, dass sich – im Kon­text aktu­el­ler Tech­no­lo­gi­en und Aus­drucks­mit­tel – prak­tisch, kri­tisch und vor­wärts­ge­rich­tet mit der Ent­wick­lung von Fra­ge­stel­lun­gen für die nächs­ten 100 Jah­ren Bau­haus aus­ein­an­der­setzt.

Das Platt­form­pro­jekt NEXT100 ver­sam­melt nam­haf­te und auf­stre­ben­de inter­me­dia­le Gestal­ter­per­sön­lich­kei­ten und tech­no­lo­gie­af­fi­ne Künst­ler am Ursprungs­ort des Bau­haus in Wei­mar und bie­tet als Kol­la­bo­ra­ti­ons­platt­form Raum für die Ent­wick­lung neu­er künst­le­ri­scher Wer­ke und gestal­te­ri­scher Posi­tio­nen.

Den kon­zep­tu­el­len Aus­gangs­punkt für NEXT100 bil­det die Rol­le des Men­schen als Akteur und Schöp­fer flüch­tig-digi­ta­ler Hand­lungs­räu­me und deren Poten­ti­al zur phy­si­schen Mani­fes­ta­ti­on – die avant­gar­dis­ti­sche Erkun­dung der Wech­sel­wir­kun­gen von Mensch, Tech­no­lo­gie und Gesell­schaft im Kon­text des Zeit­ge­sche­hens.

In medi­en­über­grei­fen­den Aus­stel­lungs­for­ma­ten, Instal­la­tio­nen, Live-Per­for­man­ces, Dis­kurs­platt­for­men, media­len Inter­ven­tio­nen im öffent­li­chen Raum, Vor­trä­gen und Publi­ka­tio­nen wer­den die Bei­trä­ge der NEXT100 Pro­jekt­kol­la­bo­ra­tio­nen auf­be­rei­tet, erleb­bar gemacht und zum Dis­kurs gestellt.